Hütten für Wachhunde

Diese Behausung mit weitüberragendem Dache, das dem vor der Hütte liegenden Hunde Schutz gegen die Sonne bieten, bei schlechtem Wetter Regen oder Schnee vom Eingang fernhalten soll, lassen sich aus glattgehobeltem Kistenholz leicht zusammenstellen.

Die Fugen sind mit dünnen, schmalen Deckleisten zu übernageln. Jeder Hütte ist zur Fernhaltung der Bodenfeuchtigkeit auf zwei stärkeren Holzleisten von quadratischem oder rechteckigem Querschnitt anzubringen; letztere müssen an den Erdboden angepflockt werden, damit Kettenhunde ihre Hütten nicht fortschleifen. Das Dach soll zur Reinigung der Behausung abnehmbar sein. Es kann am First und an den Giebelseiten auch verziert werden .Die fertigt Hütte ist mit einem wetterfesten Anstrich zu versehen.

Die Ausmaße solcher Hütten hängen von der Größe der Hunde ab.

Für Hunde von 0,4m, 0,5m, 0,6m 0,7m Höhe nimmt man gewöhnlich als ganze Länge 0,8m 0,9m 1,0m, 1,10m und als ganze Höhe 0,8m, 1,0m, 1,10m, 1,20m an.

vor 2 Wochen

Schreibe einen Kommentar